· 

Nordtunesien, Karthago und Tunis - Top oder Flop?


Heute geht es in den Norden von Tunesien, wo wir uns die Ruinen von Karthago, das wunderschöne Künstlerdorf Sidi Bou Said und zu guter Letzt die Hauptstadt Tunis und ihren grandiosen Souk anschauen.

 

Bilder gibt es natürlich auch und für die Lesefaulen einen kleinen Zusammenschnitt auf YouTube. :)

 

Ob sich das ganze lohnt, will ich dir verraten. 

Los gehts.

Karthago - Byrsa

Tunesien - Karthago
Tunesien - Karthago

Wir stehen vor den Ruinen und lauschen der Geschichte ...

 

In der Vergangenheit war Byrsa eine mauergeschützte Festung über dem Hafen der antiken Großstadt Karthago.

Der Hügel, auf dem diese Zitadelle stand, hieß auch Byrsa (Zitadelle).

 

Dido gilt als die mythische Gründerin Karthagos. Sie stieß damals, auf der Suche nach Heimat für ihre Gefolgsleute, auf große Ablehnung seitens der Berber. Dido bat um nur so viel Land, wie eine Ochsenhaut umfassen könne.

 

Ihre List war es, das Ochsenfell in ganz feine Streifen zu schneiden und umgab damit den Byrsa-Hügel, auf dem heute die Kathedrale Saint-Louis steht. Somit gründete sie Dido „Quart Hadasht“, die „neue Stadt“.

 

Hierbei darf man wohl nicht vergessen, dass es sich um eine Sage handelt.

Aber was wirklich erwähnt werden sollte, ist der wunderschöne Ausblick auf die Stadt welche direkt am Meer anschließt.



 

Fazit:

Interessante Geschichte und schöner Aussichtspunkt. ****

Die antiken archäologischen Stätten von Karthago

Tunesien - Karthago
Tunesien - Karthago

Die Antonius-Pius-Thermen sind eine römische Badeanlage aus dem 2. Jahrhundert. Sie sind heute UNESCO- Weltkulturerbe.

Hier kann man nicht nur den Spuren der Geschichte nachkommen, sondern nochmal das Kind in sich rauslassen.

Es gibt eine Vielzahl von Gängen, in den Ruinen, die zum Versteckspiel verlocken und neugierig machen.

 

 

Fazit: Sehenswert. *****

Sidi Bou Saïd

Tunesien - Sidi Bou Said
Tunesien - Sidi Bou Said

Das Künstlerdorf Sidi Bou Said liegt am Felsen von Karthago am Golf von Tunis. Sofort kann man hier den maurischen Baustil erkennen, welcher seinen Ursprung im 16. Jahrhundert hat, wo sich im ganzen Norden Tunesiens die Mauren niedergelassen haben.

 

Der französisch-britische Baron Rodolphe d´Erlanger ließ sich hier 1912 nieder und baute einen kostbaren Palast, indem er seine Türen für gemeinsame Zusammenkünfte organisierte, bei denen Musik, Kunst und Literatur Raum bekam. Er selber war Maler und ein großer Musikliebhaber.

 

 

Heute ist Sidi Bou Said durch seine schönen Farben, seine Märkte (Souk) und auch die gemütlichen Cafe´s bekannt. Auch heute treffen sich hier noch viele Künstler.

 

Fazit: Must-have ! *****

Lebendiges Tunis

Tunesien -  Tunis
Tunesien - Tunis

Tunis ist mit 1.056.247 Einwohnern (Stand 2014) die größte Stadt in Tunesien und gleichzeitig die Hauptstadt. Die Stadt ist sehr modern und wirkt nahezu europäisch. So wie man es von einer Hauptstadt erwartet.

 

Wenn man hier einen Blick in die Seitenstraßen wirft, sieht man auch hier große Armut. Es gibt einen tollen Souk (Markt), den du dir nicht entgehen lassen solltest, wenn dir viele Menschen und enge Gassen nichts ausmachen.

 

Auf deine Kosten kommst du, wenn du es magst zu handeln und zu feilschen. Das macht echt Spaß und es gibt viele schöne Sachen und soziale Kontakte. 

 

Wenn ich etwas in Tunis empfehlen würde, dann den Souk. Allerdings solltest du auf der „einen Straße“, auf der du dich bewegst bleiben, sonst bist du ganz schnell „lost“. :)

 

 

Fazit: Souk – Ja! Stadt – Nicht zwingend erforderlich. ****

Damit sind wir auch schon wieder am Ende. Mit wunderschönen Eindrücken aus dem Norden von Tunesien lassen wir unseren letzten Tag entspannt ausklingen.

 

An dieser Stelle, möchte ich mich herzlich bei Björn und Nils bedanken, ohne die ich durch meinen Fokus auf die schönen Eindrücke, wohl verloren gewesen wäre. Da vergesse ich doch glatt mal, was so um mich herum passiert. ;) 

 

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann freue ich mich sehr, wenn du ihn teilst oder ein Like da lässt. Falls du etwas sagen oder fragen magst, dann nutze gerne den Kommentarbereich.

 

Ich freue mich auf dich. Bleib gesund.

Be free, be happy.

 

Deine Su <3

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Auf meinem Blog sind Affiliate-Links eingebaut.

Wenn Du über einen dieser Links etwas kaufst oder buchst, erhalte ich eine kleine Provision.

Für Dich ändert sich natürlich nichts am Preis.

 

Wenn du also zum Beispiel etwas bei Amazon oder Ebay kaufst oder bei CHECK24 oder bei Momondo einen Flug oder eine Unterkunft buchst, dann würde ich mich freuen, wenn Du über meine Seite auf den Link klickst. 

Damit unterstützt du mich sehr!

Ich empfehle hier nur Dinge, hinter denen ich zu 100% stehe und die ich teilweise auch selber teste oder verwende.

Folge mir gerne auch bei Instagram und bei Facebook und wenn dir meine Seite gefällt,

lass mir gerne ein Like da oder drück den Teilen-Button. 

<3

    Das könnte dir auch gefallen:

Tunesien - Port el Kantaoui

                Ägypten - Giftun Island


Kommentar schreiben

Kommentare: 0